Martina
Wagner – Stragies

 

Martina Wagner – Stragies, Jahrgang 1965, verheiratet, Diplom Sozialpädagogin (FH).

Seit 2009 Teamleitung Berufliche Sicherung und seit 2016 Prokuristin in der ifd München Freising gGmbH.

Die Integrationsfachdienst München Freising gGmbH wurde 2005 als eigene gemeinnützige Gesellschaft im Auftrag des Zentrums Bayern Familie und Soziales (ZBFS), des Integrationsamtes Region Oberbayern sowie der Rehabilitationsträger gegründet. Die Gründungsmitglieder kamen aus der ehemaligen Arbeitsassistenz, und bilden heute unter anderem die sechs Gesellschafter des ifd München-Freising. Die ifd München – Freising gGmbH, mit Sitz an den Standorten München, Freising und Ingolstadt, ist sowohl Mitglied im LAG ifd Bayern e.V. wie auch bei der BAG UB.

Durch meine langjährige Berufserfahrung im ifd München Freising erlebe ich tagtäglich wie unerlässlich die Unterstützungsarbeit der Integrationsfachdienste ist, um die Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Einschränkung zu verbessern und wie wichtig es ist, Betriebe kontinuierlich über diese Möglichkeit zu informieren und zu beraten, um somit die Eingliederungschancen für Menschen mit Handicap zu verbessern. Integrationsfachdienste sind für mich hierfür die elementare Schnittstelle.

Ferne habe ich langjährige Berufserfahrung als betriebliche Sozialberaterin in einem international agierenden Industriekonzern und später in einem marktführenden Einzelhandelsunternehmen. Arbeitsschwerpunkte waren unter anderem die Unterstützung und Wiedereingliederung von leistungsgewandelten Mitarbeitern. Für eine gelungene Integration war hierbei eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowohl mit dem leistungsgewandelten Mitarbeiter sowie dem Unternehmen unerlässlich.

Als frühere Integrationsfachberaterin und als pädagogische Leitung in Integrationsfirmen für Menschen mit lern und geistigen Einschränkungen sowie seelischen Erkrankungen kam ich 1999 erstmals über meinen damaligen Arbeitgeber cba e.V./ München mit der BAG UB in Kontakt.

Ich freue mich über das in mich gesetzte Vertrauen und bringe als Vorstandsmitglied der BAG UB gerne meine gesammelten Berufserfahrungen aus der Wirtschaft, den Integrationsbetrieben und der Arbeit im Integrationsfachdienst ein. Dabei ist es mir besonders wichtig, aufgrund der regionalen Unterschiede, mich für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess der Integrationsfachdienste einzusetzen. Die BAG UB hat ein vorbildliches Gremium mit Vertretern aus ifd´s, WfbM´s und Schulen geschaffen, das bundesweit Gehör findet und bei der Umsetzung des Inklusionsgedanken in der Arbeitswelt von großem Stellenwert ist. Dies gilt es tatkräftig zu unterstützen.